10 September 2009 ~ 1 Kommentar

netbank-Depot Gewinnspiel im Style von "Wer wird Millionär"

Heute hat mich ein Kollege auf eine aktuelle Gewinnspiel-Kampagne im Style von Günther Jauchs “Wer wird Millionär” bei der netbank aufmerksam gemacht. Teilnehmer werden dort mittels 4 Fragen über die Produktvorteile des  beworbenen Depots aufgeklärt.

Mit dem Gewinnspiel hat die netbank einen sehr schönen Weg gewählt, um die Produktvorteile des Depot-Angebots zu kommunizieren und dabei gleichzeitig noch Leads einzusammeln.

Noch größere Erfolge in der Neukundengewinnung könnten aber wahrscheinlich erzielt werden, wenn das Zusammenspiel von Gewinnspiel-Microsite und Landingpage (die Depot-Infoseite) noch verbessert wird.

Da es hier im Blog ja auch um Best-Practice geht, habe ich mir das Kampagnendesign mal etwas genauer angeschaut. Nach der knackigen Überschrift geht es direkt mit den Preisen und den Gewinnspielfragen los. Die dort abgefragten Produktvorteile selbst stehen allerdings erst weiter unten in einem etwas zu klein geratenen Kasten. Vielleicht wäre es besser gewesen, erst die USP zu bringen und diese dann nochmal beim Gewinnspiel zu erinnern. Denn nach dem Durchlaufen des Gewinnspiels und anschließender Dateneingabe nimmt die Aufmerksamkeit für das Produkt sicher schnell ab. Das Gewinnspiel selbst mit guter Optik und Usability leitet locker und unterhaltsam bis zur Dateneingabe.

Landingpage Depot-Gewinnspiel netbank

Landingpage Depot-Gewinnspiel netbank

Als etwas irritierend habe ich empfunden, dass die beiden Linkausleitungen “Mehr Infos” und “Depot eröffnen” auf die gleiche Zielseite gingen, obwohl die Button-Bezeichnung “eröffnen” etwas anderes versprach.

Auf der Zielseite angelangt, vermisst der Besucher die Keys der Kampagne. Leider gibt es keine Visuals, die er kennt und auf der vorigen Seite gelernt hat. Prägende Keywörter wie z.B. Flat Fee tauchen nicht mehr auf und anstatt der beiden vorher auf der Microsite gezeigten Testsiegel (Stiftung Warentest, n-tv) findet sich plötzlich eins von der Wirtschaftswoche. Im Ergebnis fördert das sicher nicht gerade den Vertrauensaufbau beim User, der auf einer fremden Seite nach Orientierung sucht und dessen Aufmerksamkeitsspanne nach dem Gewinnspiel nachlässt. Das Gewinnspiel selbst wird auf der Startseite der netbank und auf der Depot-Produktseite nicht weiter erwähnt. Schade, die Bestandskunden der netbank hätten sicher auch gerne an dem schön gemachten Gewinnspiel teilgenommen :-)

Ähnliche Artikel:


Autor:  Thomas Hönscheid berät und unterstützt Finanzdienstleister bei der Neukundengewinnung über das Internet. Bis vor kurzem leitete er das Marketing der OnVista Bank und des Finanzportals OnVista.de. Bei einer großen Genossenschaftsbank war er für klassisches Marketing und Website-Management verantwortlich.


Ein Kommentar zu “netbank-Depot Gewinnspiel im Style von "Wer wird Millionär"

  1. Marcel 19 Oktober 2009 um 15:01

    Sehr guter Beitrag – deine Kritikpunkte sind mir auch aufgefallen. Ich finde es schade, dass ein Konzept leider nicht bis zum Ende durchdacht wurde.

    Es ist keine sichtbare Brücke zwischen Produkt und Gewinnspiel vorhanden.

    Das Produkt gerät im Hintergrund… was sehr schade ist. Ich würde tippen, dass die meisten die Kontaktdaten hinterlassen (mit der Hoffnung auf ein Gewinn), aber sich nicht über das Produkt informieren.

    Grüße aus Wiesbaden
    Marcel


Kommentar hinterlassen