11 Oktober 2010 ~ 5 Kommentare

SEO-Branchenindex Banken und Sparkassen

Bei Online-Marketing-Agenturen haben sich Branchenstudien als probates Mittel etabliert, um die Aufmerksamkeit potentieller Kunden zu gewinnen. Für den Leser ergeben sich aus diesen Studien zumeist gute Anhaltspunkte über die branchenspezifische Durchdringung von Themen wie SEO, SEM und Affiliate-Marketing. Wer steht im Vergleich der Retailbanken wo im Bereich des Performance-Marketings ?

Daher finde ich diese Studien immer wieder spannend, mit der kleinen persönlichen Einschränkung, dass ich bei einer zuletzt veröffentlichten Studie eine schlüssige Erläuterung der Bewertungsmaßstäbe vermisst habe. Insbesondere die SEO-Rankings litten darunter. Dabei ist es z.B. gerade im Bereich SEO recht einfach eine objektive Bewertung durchzuführen, da es mit dem SISTRIX Sichtbarkeitsindex eine gute und sehr etablierte SEO-Kennziffer gibt.

Wem der Sichtbarkeitsindex noch nichts sagt: mit dieser Kennzahl wird ausgedrückt, wie hoch die Sichtbarkeit einer Webseite bei Google ist. Je höher die Kennziffer ausfällt, umso häufiger ist die Webseite in den Suchergebnissen präsent.

sichtbarkeitsindex-seo-sistrix

Kennzahl “Sichtbarkeit”

  • Anzahl der Keywörter, zu denen eine Webseite auf der ersten Ergebnisseite bei Google erscheint
  • Angabe wie „wertvoll“ diese Keywörter sind

Die Wertigkeit eines Keywords richtet sich danach, wie populär ein Keyword ist, also wie häufig es bei Suchanfragen verwendet wird. Keyword ist also nicht gleich Keyword. Je häufiger User mit einem bestimmten Keywort suchen, umso wertvoller ist es, weil dadurch mehr potentielle Besucher für die Webseite gewonnen werden können.

Bei der Errechnung des Sichtbarkeitsindex wird also zunächst die Anzahl gefundener Rankings erhoben, um danach eine Gewichtung der einzelnen Keywords vorzunehmen. Daraus ergibt sich dann ein normierter Index, der es erlaubt, verschiedene Webseiten im Hinblick auf ihren SEO-Traffic miteinander zu vergleichen. Zudem ist er bei der laufenden Optimierung ein Gradmesser, der dem Optimierer zeigt, wie sich Veränderungen an der Webseite auf die Google-Sichtbarkeit auswirken.

Der Abruf des Sichtbarkeitsindexes einer Webseite ist an einen kostenpflichtigen Zugang zu der SISTRIX-Toolbox gebunden. Da bisher nur wenige Banken- und Sparkassen Zugang zu diesen SEO-Tools haben, habe ich für Retailbanken eine Branchenerhebung zur Einführung in das Thema SEO durchgeführt.

#DomainPageRankSichtbarkeit (SISTRIX)
1www.postbank.de716,46
2www.deutsche-bank.de715,41
3www.ing-diba.de/513,57
4www.sparda.de610,77
5www.sparkasse.de610,37
6www.commerzbank.de/67,22
7www.comdirect.de66,87
8www.santanderconsumer.de76,51
9www.hypovereinsbank.de66,33
10www.cortalconsors.de35,96
11www.sparkasse-koelnbonn.de/65,21
12www.volkswagenbank.de/54,84
13www.dab-bank.de54,83
14www.norisbank.de64,81
15Sparkasse München54,66
16www.haspa.de/64,64
17www.dkb.de64,53
18ostsaechsische-sparkasse-dresden.de64,52
19www.seb-bank.de64,43
20www.sparda-west.de54,23
21Sparda BW54,01
22www.ksk-koeln.de53,45
23www.targobank.de43,44
24www.berliner-sparkasse.de/63,24
25Sparda Hamburg42,99
26www.berliner-volksbank.de/72,18
27www.volksbank-buehl.de/30,14

Man geht davon aus, dass ein Punkt Sichtbarkeit für ungefähr 30.000 User pro Monat von Google steht.

Interpretation Fast alle Webseiten haben einen PageRank, der zwischen 5-7 liegt. Beim Sichtbarkeitsindex gibt es dagegen eine große Spannbreite. Angeführt von der Postbank mit einem Sichtbarkeitsindex von 16,50. Wir lernen, dass der PangeRank auf die Sichtbarkeit keinen sichtbaren Einfluss hat, es muss andere Faktoren geben. Vielleicht ist SEO ja doch ganz einfach und es stimmt das alte Google-Mantra, “baue einfach gute Webseiten und Google liebt Dich!”. Denn auf die Postbank träfe das absolut zu, schließlich hat sie bereits zum wiederholten Male das ibi Website Ranking der besten Retailbank-Webseiten angeführt :-)

Die drittplazierte ING-DiBa führt mit großem Vorsprung den Bereich der Direktbanken an. Da diese Institutsgruppe voll und ganz auf den Vertriebsweg Internet setzt, wird SEO dort eine nicht unerhebliche Bedeutung haben. Das ist hier auch erkennbar, die ING-Diba arbeitet in diesem Bereich schon seit vielen Jahren sehr professionell. Allerdings hat die Domain zuletzt etwas an Sichtbarkeit abgeben müssen, was vielleicht mit dem Relaunch im September zu tun haben könnte.

Die Targobank hat dagegen weiter mit den Folgen des Verlustes der Domain citibank.de zu schaffen. Diese hatte zu Spitzenzeiten einen PR 7 und einen Sichtbarkeitsindex von 7,8. Die neue Domain hatte stark abgegeben und scheint sich nun auf niedrigem Niveau zu stabilisieren.

Haben Sie Fragen zu den Werten Ihres Instituts? Kontaktieren Sie uns, wir erläutern Ihnen gerne Ihren SEO-Sichtbarkeitsindex.

Ähnliche Artikel:


Autor:  Thomas Hönscheid berät und unterstützt Finanzdienstleister bei der Neukundengewinnung über das Internet. Bis vor kurzem leitete er das Marketing der OnVista Bank und des Finanzportals OnVista.de. Bei einer großen Genossenschaftsbank war er für klassisches Marketing und Website-Management verantwortlich.


5 Kommentare zu “SEO-Branchenindex Banken und Sparkassen

  1. Christian Schlender 12 Oktober 2010 um 16:30

    “Man geht davon aus, dass ein Punkt Sichtbarkeit für ungefähr 30.000 User pro Monat von Google steht.”

    Wer sagt denn sowas? Haut bei meinen beobachteten Domains bei Sistrix nur in wenigen Fällen hin…

  2. Rudi 12 Oktober 2010 um 16:52

    “Man geht davon aus, dass ein Punkt Sichtbarkeit für ungefähr 30.000 User pro Monat von Google steht.” – Wie kommt man zu dieser Aussage? Stimmt bei uns meistens nicht wirklich!?

  3. Thomas 12 Oktober 2010 um 16:53

    Hallo Christian, ist sicher nur ein grober Richtwert für den Google-Traffik. Aber wenn es bei Dir schon in wenigen Fällen passt, dann kann man damit ja nicht soweit daneben liegen :-) Wenn Ihr noch eine bessere Formel aus Euren Domains ableiten könnt, bitte nennen.

  4. Der Zuckerbäcker 12 Oktober 2010 um 17:40

    Ich finde es schwer von dem Sichtbarkeitsindex auf die Bekanntheit zu schließen.

    Der eine macht SEO der andere nicht, der eine macht gutes SEO und der andere nicht. Alle Banken werden sicherlich große Agenturen beauftragt haben und dafür eine menge kohle raushauen. Ich denke in diesem Index speigelt sich bei den Banken nur die allgmeine Bekanntheit wider.

  5. Thomas 12 Oktober 2010 um 18:02

    Hallo Zuckerbäcker, der Sichtbarkeitsindex ist ein Indikator für den jeweiligen Google-Traffic. Die Markenbekanntheit wird dabei komplett außen vor gelassen und ist auch nicht das Ziel der Analyse.


Kommentar hinterlassen